Spenden / Begünstigte

Vereinszweck und Vereinsaufgaben

Der Zweck des Vereins ist die Förderung mildtätiger Zwecke gemäß §53 der Abgabenordnung (AO). Der Verein dient der ideellen und finanziellen Förderung mildtätiger Institutionen, deren Zweck Unterstützung und Hilfe für erkrankte Menschen ist.

November 2019, 

Grooving Doctors Challenge  mit "No Gain" und Laura Hartzsch.

Für den Kinderpalliativteam Suedhessen, Benefizkonzert in (Treffer) Gaststätte Treffpunkt in Neu-Isenburg, 

Neu - Isenburg (lfp) 

Einen unheilbar kranken Menschen in den letzten Tagen seines Lebens zu begleiten und ihm in der verbleibenden Zeit so gut wie möglich zur Seite zu stehen, ist schon ungemein schwer. Wie schwer muss es dann erst sein, ein Kind aber auch dessen Familie in solch einer Situation zu begleiten? 

Helmut Golke, Organisationschef des Ärztlichen Musikvereins Südhessen Grooving Doctors, weiß aus persönlicher Erfahrung um die schwere Zeit einer Krebserkrankung 

und setzt sich deshalb mit seinen Freunden, der Band Grooving Doctors Challenge, für 

die Unterstützung auch des Kinderpalliativteams Südhessen ein. 

Am Samstagabend gaben die Grooving Doctors ein Benefizkonzert im ausverkauften Saal des „Treffpunkt“ in Neu-Isenburg. „Wir sind froh, und sagen allen schon mal vielen Dank im Namen jener Kinder, die wir mit ihren Spenden und Eintrittsgeldern weiter unterstützen können“, bedankte sich Golke bei den über 200 Gästen, die gekommen waren. Andrea Buchkamp berichtete anschließend von der vielfältigen Arbeit des Kinderpalliativteams Südhessen, das Kindern ermöglicht, dort ihre letzte Lebenszeit verbringen zu können, wo sie sich am wohlsten fühlen: zu Hause in gewohnter Umgebung. 
Eröffnet wurde das Benefiz-Konzert von Lara Hartzsch, der Schwester eines verstorbenen Kindes, das bis zum Schluss medizinisch und pflegerisch vom Kinderpalliativteam betreut wurde. Der Song „Phantomschmerz“ von Lara Hartzsch war ergreifend für alle. 
Die Band No Gain sorgte dann für ein Warm Up der Gäste, bevor die Grooving Doctors ihre Songs boten. Grooving Doctors Challenge sorgten wieder einmal für Begeisterung unter den Gästen, die gerne ihre Spender Herzen weit öffneten. 

Unser Dank geht an alle Beteiligten. Eine Gesamtspende in Höhe von fast 3000 Euro 

wurden an das Kinderpalliativteam Südhessen überwiesen.


November 2019, 

Grooving Doctors Challenge in Offenbach am Main

Lebenshilfe für Menschen mit Behinderung
Stadt und Kreis Offenbach e.V., Benefizkonzert in das Altes Schlosserei Energieversorgung Offenbach AG,

September 2019, 

Grooving Doctors Challenge in Leeheim-Riedstadt.

Konzert Begünstiste Wegwarte Ambulanter Hospiz- und Palliativdienst Ried e.V. und der Stiftung Soziale Gemeinschäft Riedstadt, Organiziert von den  Gewerbeverein Riedstadt e.V.

Juni 2019, 

Grooving Doctors bewiesen großes Herz beim Benefizrockkonzert

Am 30.3.2019 hat die Ärzte Benefiz band "Grooving Doctors“ ihr inzwischen 11. eigenes Benefizrockkonzert im „Musiktheater Capitol Offenbach“ gerockt.
Die begeisterten Besucher erhielten von einer bestgelaunten Band Klassik-Rock vom Feinsten und umjubelten in fast ausverkauften Event ihren Benefizrockern und deren Mentor Helmut Golke bis spät in die Nacht zu.

Nach dem Kassensturz verkündete Golke die stolze Summe von 19.100 Euro. Der gesamte Erlös geht an die „Behindertenhilfe in Stadt und Kreis Offenbach e.V.“

„Mit einer solchen Summe hatten wir echt nicht gerechnet. Wir möchten allen, die an diesem Erfolg mitgewirkt haben, wirklich von ganzem Herzen für diese Spende danken“, teilten die Verantwortlichen der Behindertenhilfe e.V. mit.

Michael Schäfer und Farid Faust, Mitglieder der Trommelgrupp „ALLINCLUSIV“, nahmen den Scheck stellvertretend für ihre Mitbewohner/innen entgegen. Die Trommler der Wohnanlage unter der Leitung von Anselm Schwab eröffneten die Veranstaltung am 30.3.2019 im Capitol und erhielten sehr viel Applaus.

Wir bedanken uns bei allen Fans, Supportern und Freunden, die zu diesem grandiosen Ergebnis geführt haben.

Herz und Leidenschaft. Mehr braucht es nicht.

Keep on rockin‘ an rollin‘

 

Juni 2019, 

"Tag der Deutschen Bauindustrie" in Berlin

 Der Bundesverband Kinderhospiz vertritt zahlreiche stationäre und ambulante Kinderhospizeinrichtungen in Deutschland. Er setzt sich gesellschaftlich dafür ein, eine Öffentlichkeit für das Tabuthema „Kinder und Tod“ zu schaffen und betroffene Kinder und Familien aus dem sozialen Abseits zu holen. 

Juni 2019, 

"Tag der Deutschen Bauindustrie" in Berlin

 Die Initiative „Die HoffnungsBAUer“ bringt Unternehmen der Bau- und Immobilienbranche zusammen, die sich gemeinsam für Menschen in Not einsetzen. Sie dient der Branche als Plattform, um gemeinsam gesellschaftliche Verantwortung zu übernehmen und so mehr zu erreichen. Die HoffnungsBAUer unterstützen die Arbeit der Hilfsorganisation Habitat for Humanity und helfen damit Menschen und deren Familien in Katastrophengebieten und Entwicklungsländern, ein solides Dach über dem Kopf sowie Zugang zu sanitären Anlagen und sauberem Wasser zu erhalten. Denn ein würdevolles Zuhause ist ein Menschenrecht und stellt die elementare Basis für die Gesundheit, Bildung und Entwicklungschancen seiner Bewohner dar. Aktuell fehlt 1,6 Milliarden Menschen ein solches Zuhause. 

April 2019, Capitol Offenbach am Main

Generierte Spendensumme CAPITOL 30.3.2019
19.100 Euro
Danke an alle Fans, Supporter, Gönner und Freunde.


März 2019, Capitol Offenbach am Main

Behindertenhilfe in Stadt und Kreis Offenbach

Der Verein Behindertenhilfe in Stadt und Kreis Offenbach e.V. als freigemeinnütziger Verein ist die selbstgeschaffene soziale Organisationsform von Stadt und Kreis Offenbach, den Kommunen des Kreises Offenbach sowie von Selbsthilfeorganisationen und weiteren Wohlfahrtsverbänden für die Aufgaben im Bereich der Behindertenhilfe. Er wurde am 20. März 1975 gegründet. 

Februar 2019, Open World Stage, Rodgau

DKMS

Die DKMS gemeinnützige GmbH ist eine deutsche gemeinnützige Organisation mit Sitz in Tübingen. Haupttätigkeitsfeld ist die Unterstützung von Knochenmarkspenden, um die Heilungschancen der an Leukämie und anderen lebensbedrohlichen Erkrankungen des blutbildenden Systems Erkrankten zu verbessern. 

Pressebericht Scheckübergabe DKMS


Januar 2019, Stadthalle Groß-Gerau

Förderverein, Kreisklinik Groß-Gerau

Für die Kreisklinik Groß-Gerau hat sich ein Förderverein konstituiert. Derzeit gibt es rund 20 aktive und weitere passive Mitglieder, die durch ihre Mitgliedschaft ihre Zugehörigkeit zu der Klinik demonstrieren sowie dankbare Patienten, die durch einmalige Spenden oder auch eine dauerhafte Mitgliedschaft den Förderverein und damit das Krankenhaus unterstützen möchten.